+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Mobbing im Büro

  1. #11
    Neuer Benutzer Aushilfe
    Registriert seit
    14.08.2017
    Beiträge
    25
    Ja sowas ist echt richtig schlimm. Vor allem weil es eben wirklich keine so richtig gute offizielle Methode gibt um dagegen vor zu gehen. Beim Chef anschwärzen zerstört halt auch noch den letzten Rest Kollegialität. Vorrausgesetzt, dass diese überhaupt noch besteht. Und irgendwie zurückmobben ist natürlich die denkbar schlechteste Lösung. Es offen in einer Runde anzusprechen ist natürlich wie gesagt oft die beste Lösung. Teilweise geschieht Mobbing wirklich unbewusst, bzw. man ist sich nicht bewusst wie sehr es weh tut. Wenn es wirklich gewollt un gezielt passiert und vonn einer ganzen Gruppe ausgeht (das ist so ziemlich die schlimmste Form) habe ich die Erfahrung gemacht, dass es hilft direkt einzelne Individuen in der Öffentlichkeit anzusprechen. Also wenn einen die Gruppe mobbt direkt eine Person ansprechen und das Thema direkt ansprechen "Sag mal Tim, warum willst du mir denn unbedingt ständig ans Bein pinkeln? Was hast du denn genau davon? Welchen vorteil ziehst du denn daraus?". Das lenkt Aufmerksamkeit auf eine Person, die bei sowas ja meist nur in der Gruppe stark ist und sich verstecken will. Wenn jeder Angst hat in die Öffentlichkeit gezogen zu werden und in der Öffentlichkeit direkt als Bully dargestellt zu werden, dann kann es sein, dass die Gruppe sehr schnell ausseinander fällt.
    Das ist aber wie gesagt auch immer nur ein letztes Mittel!

  2. #12
    Neuer Benutzer PraktikantBetriebsrat
    Registriert seit
    04.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    2
    Ich weiß ja nicht, wie aktuell das Thema noch ist, aber da ich in meiner früheren Arbeitsstelle auch mit Mobbing zu kämpfen hatte, gebe ich doch noch meinen Senf dazu.
    Es ist ganz wichtig zu wissen und sich vor Augen zu halten, dass der Chef eine Fürsorgepflicht hat und dementsprechend gegen Mobber vorgehen muss!
    "Der Arbeitgeber steht dafür gerade, wenn er es unterlässt, Maßnahmen zu ergreifen oder seinen Betrieb so zu organisieren, dass eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts ausgeschlossen wird. Bei Verstößen trägt der Arbeitgeber nicht nur dann die Verantwortung, wenn er selbst den Eingriff begeht oder steuert. Er haftet auch für Schäden, die einer seiner Arbeitnehmer dadurch erleidet, dass ihn sein Vorgesetzter (Erfüllungsgehilfe) schuldhaft in seinen Rechten verletzt (§ 278 BGB)." (siehe https://www.betriebsrat.de/portal/be...M/mobbing.html) Das hat mir geholfen, da ich wusste, dass ich gar nicht allein da stehen darf. Im Endeffekt ist es doch auf eine Kündigung meinerseits hinausgelaufen, da es für alle Parteien so am besten war, aber davor habe ich meinen Chef schon genervt. In dem Lexikonartikel, den ich da verlinkt habe, gibt es noch mehr Infos dazu. Vielleicht nutzt es jemandem.

  3. #13
    Benutzer Azubi
    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    50
    Da sollte der Personalrat auf jeden Fall eingreifen.
    Bei uns gab es einige Fälle welche auf Mobbing aus waren; da ist der Personalrat auch direkt eingeschritten und hat seinen Teil dazu gemacht.

    Ich selber habe mir verschiedene Informationen im Internet gesucht und finde, dass eine Beratung für das Personal sehr gut wäre.
    Habe da auch einige Informationen zu dieser Personalberatung gefunden.

    Aber ich glaube in diesem Fall wäre es wirklich hilfreich, wenn allein der Personalrat eingreift.

  4. #14
    Neuer Benutzer PraktikantBetriebsrat
    Registriert seit
    22.07.2016
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    8
    Mal im Ernst, wenn Mobbing am Arbeitsplatz stattfindet, dann müssen ganz andere Fakten geschaffen werden. Heutzutage gibt es ja genügend Seminare, um solche Situation zu meistern. Ich weiß, dass die Seminar AG Seminare etc anbietet. Aber ob sie auch in diesem Bereich helfen kann, weiß ich nicht genau. Wäre aber ein Versuch, sich einen Mediator ins Haus zu holen.

  5. #15
    Neuer Benutzer PraktikantBetriebsrat
    Registriert seit
    07.11.2017
    Beiträge
    7
    Naja Seminare alleine helfen das im ersten Moment nicht. Da sind die Chefs gefragt. Meineer Meinung nach helfen Seminare nämlich nur das Ganze offiziell nicht mehr in Erscheinung treten zu lassen. Mitarbeiter, die mobben, machen das auch weiterhin, dann unter vorgehaltener Hand.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mobbing!
    Von mopsi104 im Forum Allgemeine Infos zur Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 12:27
  2. Mobbing in der Ausbildung
    Von kso im Forum Allgemeine Infos zur Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 13:34
  3. Vorstellung und Frage zu Mobbing an Berufsschulen
    Von tomisc im Forum Vorstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 10:08

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein